Provision

Dieser Begriff kommt aus dem Lateinischen und bezeichnet eine kaufmännische Vergütung für die Besorgung von Geschäften oder Erbringung von Dienstleistungen. Ein anderer Name hierfür ist auch die Courtage. Die Höhe wird meist in einem vereinbarten Prozentsatz der Kaufsumme angegeben. Im Immobilienbereich erhält der Makler eine Provision für die Vermittlung eines Miet- oder Kaufobjekts. Eine maximale Provisionshöhe gibt es nicht. Lediglich bei Mietobjekten darf die Provision zwei Monatsmieten nicht übersteigen.

Zurück zur Immobilien-Lexikon Übersicht | Direkt mit Helmut Klamt Immobilien Kontakt aufnehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Lexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.