Grundbuch (Grundbuchauszug)

Dies vom Amtsgericht geführte Register beinhaltet alle im Bezirk befindlichen Grundstücke. Zusätzlich gibt es noch andere Grundbucharten, die besondere Eigentumsverhältnisse beinhalten (z. B. Wohnungsgrundbuch oder Erbbaugrundbuch). Alle Grundbücher sind nach dem gleichen System angelegt: Nach dem Deckblatt folgt das Bestandsverzeichnis, wo die Fakten aus dem Bebbauungsplan angegeben sind (Flurstücksnummer, Größe, Nutzungsform etc.). In Abt. I findet man die Erwerbsart und dazugehörigen Eigentümer. Abt. II führt alle Beschränkungen an, die auf dem Grundstück lasten (Nutzungsrechte, Grunddienstbarkeiten etc.). Letztlich endet das Grundbuch mit Abt. III, wo die finanzielle Situation des Grundstücks dargelegt wird (Hypotheken, Grundschulden etc.). Auf Antrag kann jeder das Grundbuch einsehen, der eine plausible Begründung für die Einsicht vorweisen kann.

Zurück zur Immobilien-Lexikon Übersicht | Direkt mit Helmut Klamt Immobilien Kontakt aufnehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Lexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.