Einfamilienhaus (EFH)

Es handelt sich hier um ein Gebäude, dass lediglich eine Wohneinheit enthält und grundsätzlich nur für einen Haushalt ausgelegt ist. Der Eigentümer hat jedoch das Recht, das Haus durch eine Einlieger-Wohnung zu erweitern, die allerdings nicht größer als die Hauptwohnung sein darf. Es gibt verschiedene Formen von Einfamilienhäusern: freistehend (Landhaus, Villa oder Siedlungshaus), Reihenhaus oder auch Doppelhaushälfte. Besondere Bauformen wie Bungalow oder Hof- und Atriumhäuser gehören ebenfalls zu den Einfamilienhäusern. Lediglich Ferien- und Wochenendhäuser gehören nicht dazu, da sie nicht dauerhaft bewohnt werden

Zurück zur Immobilien-Lexikon Übersicht | Direkt mit Helmut Klamt Immobilien Kontakt aufnehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Lexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.