Bodenrichtwert

Hier handelt es sich um eine Bemessungsgrundlage, die jährlich von Grundstücksgutachtern von Städten und Gemeinden ermittelt wird. Als Grundlage hierfür dient eine Sammlung von Kaufpreisen aus Immobilienverträgen des entsprechenden Gemeindegebietes. Unter Einbezug der vorliegenden baulichen Städteentwicklung wird dann ein Wert ermittelt, den man bei der Kreis-/Stadtverwaltung einsehen kann. Er ist die Basis zur Ermittlung des Verkehrswerts eines Grundstücks oder einer Immobilie. Auch zur Steuerbestimmung bei Erbschaft und Schenkung wird der Bodenrichtwert als Maßstab angewandt.

Zurück zur Immobilien-Lexikon Übersicht | Direkt mit Helmut Klamt Immobilien Kontakt aufnehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Lexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.