Bauvoranfrage

Man stellt diese Anfrage bei der örtlichen Baubehörde. Der Antrag ist einfacher und preiswerter als die später zu stellende Baugenehmigung. Die Anfrage empfiehlt sich, um die Nutzbarkeit eines Grundstücks prüfen zu lassen. Der große Vorteil der Bauvoranfrage ist außerdem, dass alle Aspekte, die hier von der Baubehörde akzeptiert und bestätigt wurden, verbindlich sind und automatisch in die nachfolgend beantragte Baugenehmigung ohne weitere Prüfung übernommen werden. Nachteilig ist, dass oftmals Bauvoranfragen ziemlich lange Bearbeitungszeiten haben, da sie keiner Frist unterliegen, im Gegensatz zu Bauanträgen.

Zurück zur Immobilien-Lexikon Übersicht | Direkt mit Helmut Klamt Immobilien Kontakt aufnehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Lexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.