Sonderumlage

Wenn unerwartet Kosten (z. B. akuter Reparaturbedarf) an einem Mehrfamilienhaus auftreten, beschließt eine Eigentümergemeinschaft eine Sonderumlage, um die zu erwartenden Kosten zu decken, da diese nicht mit den Regelbeiträgen des Wirtschaftsplans aufgefangen werden können. Über die Höhe der Sonderumlage wird der Eigentümergemeinschaft durch den Verwalter ein Vorschlag vorgestellt, der zuerst diskutiert, ggf. korrigiert und dann durch einfache Mehrheit beschlossen wird.

Zurück zur Immobilien-Lexikon Übersicht | Direkt mit Helmut Klamt Immobilien Kontakt aufnehmen.

Dieser Beitrag wurde unter Lexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.